Leigrüppen, Mettmenstetten

Architekten: GmbH für Baukunst, Roland Hüsser & Stefan Schmid, Lenzburg

Wettbewerb, 1. Preis

Dass die geplante neue Siedlung ökologisch und baubiologisch einwandfrei werden muss, war für die Bauherrschaft und auch die Architekten klar. Um auch die energetischen Aspekte zu integrieren, wurden wir in einer frühen Phase des Wettbewerbs von den Architekten beigezogen.

Das Projekt wurde in seiner Entstehung sowohl bezüglich Tauglichkeit für Minergie-A (mit einer Null-Energiebilanz pro Jahr) als auch bezüglich SIA-Effizienzpfad Energie untersucht. Dabei hat sich heraus gestellt, dass Minergie-A dank gut geeigneter Dachflächen relativ einfach realisieren lässt. Demgegenüber ist die Erreichung der 2000-Watt-Fähigkeit schwieriger zu erreichen, da wegen der peripheren Lage eine höhere Anzahl Parkplätze nötig sind und wegen der Hangsituation mehr Unterterrain-Volumen in Beton nötig wird.

Bild Pralinen Plan.jpg

Hanghäuser (Pralinen)

Bild Stengel Plan.jpg

Langhaus (Schoggistengeli)

Bestand.jpg

Bestand

Eine Schoggi-Geschichte

Das Projekt wurde dem Thema Schokolade folgend dargestellt, entsprechend wurden die Baukörper (Pralinen, Schoggistengeli) benannt.

 

Bild Pralinen.jpg

Situation.jpg

Die Baukünstler

Roland Hüsser & Roland Schmid

GmbH für Baukunst in Lenzburg

 

Logo bauk.jpg