Asylunterkunft Rüti

Bauleitung durch DK Dionys Klauser, Winterthur

Die Asylunterkunft in Rüti wurde im Rahmen der Energieberatung der Gemeinde Rüti zum ersten Mal untersucht und beurteilt. Der sehr hohe Ölverbrauch und der laufende Unterhalt zeigten Handlungsbedarf auf.

Die im nächsten Schritt berechneten Energie-Einsparungen und Kosten der möglichen Sanierungs-Schritte und Massnahmen haben den Bauherrn überzeugt, eine Gesamtsanierung anzupacken.

2010 wurden sämtliche Gebäudehüllen-Elemente saniert, und es konnten Fördergelder der Stiftung Klimarappen bezogen werden. Nach dem ersten Winter wurde auch die projektierte Energiekosten-Einsparung bestätigt.

Demnächst wird auch die Ölheizung durch eine Holzpellets-Anlage ersetzt werden.

TitelbildRueti.jpg

von alt zu neu:

Die Veränderung im Laufe der Bauzeit:

 

Kompositionklein.jpg

Energiestadt Rüti

Die Energieberatung ist Teil des Programm Energiestadt Rüti.

 

energiestadt.jpg